Karpfen Fangstatistik  
  Home
  Das Team
  Unsere Karpfen
  Karpfen Fangstatisik
  Berichte
  Angeln trotz körperlicher Behinderung
  Karpfenangeln in der Elbe
  Karpfenangeln für Einsteiger
  => Die Haarmontage (Beschreibung)
  => Partikel (Beschreibung)
  => Das kleine Karpfen ABC
  => Knotenkunde
  Sponsoren
  Partnerseiten
  Holzkarpfen
  Sonstiges
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
Knotenkunde
Der "Albright-Knoten"

...ist ein Angelknoten um zwei nicht gleich starke Schnüre zu verbinden, z.B. Hauptschnur und Vorfach.
Albright Knoten
  • 1. Mit der stärkeren Schnur wird eine Schlaufe gebildet

  • 2. Mit der schwächeren Schnur wird das Ende der Schlaufe umwickelt und das Ende durch die Schlaufe der stärkeren Schnur gesteckt

  • 3. Danach beide Seiten anziehen

  • 4. Enden abschneiden

  • 5. Fertig! Der Knoten sitzt fest
  •  

Der "Blut-Knoten"

Ist weltweit bei Anglern sehr beliebt. Eine hohe Festigkeit zeichnet diesen Angelknoten aus, wobei die Windungen (mind. fünf pro Schnurende) optimal den ruckartigen als auch gleichmäßigen Zug abpuffern. Er ist besonders gut geeignet um monofile Schnüre mit ähnlichem Durchmesser miteinander zu verbinden. Auch als halber Blutknoten an eine vorhandene Schlaufe, wie z.B. einem Vorfach kann er sich als nützlich erweisen.

Blut Knoten
  • 1. Beide Schnüre werden nebeneinander gelegt. Das eine Ende wird ca. 5 mal um die andere Schnur gewickelt.

  • 2. Danach wird das Ende von unten in die erste Umwicklung gesteckt

  • 3. Das gleiche mit dem anderen Ende, nur diesmal von oben einstecken

  • 4. Beide Schnüre fassen und ziehen, das ganze zieht sich zusammen

  • 5.Überstehende Enden abschneiden und fertig ist ein kleiner haltbarer Knoten.
  •  

Der "Universalknoten"

...der Name ist Programm, einfach und universell einsetzbarer Angelknoten!

Universalknoten
  • 1. Die Schnur wird durch die Öse/Öhr gesteckt und parallel zur Schnur zurückgeführt.

  • 2. Anschließend ca. 6 Windungen über die doppelte Schnur wickeln und dann durch die Schlaufe stecken.

  • 3. An der Hauptschnur ziehen.

  • 4. Bis der Knoten fest sitzt, fertig!
  •  

Der "Doppeluniknoten"

Dient dem Verbinden von zwei Monofilschnüren.

Doppeluniknoten
  • 1. Beide Schnüre parallel zueinander legen.

  • 2. Die erste Schnur um die zweite wickeln und einen Uni Knoten (siehe vorheriger Knoten) anfertigen und 3. festziehen.

  • 4. Mit dem Ende der zweiten Schnur wird ebenfalls ein Uni Knoten gemacht (jeweils ca. 5 Windungen).

  • 5. Die gegenüberliegenden Uni Knoten festziehen.

  • 6. Die überstehenden Schnurenden dicht abschneiden, fertig!
  •   

Der "Spulenknoten"

Er dient zur Befestigung der Schnur auf der Rollenspule.

Spulenknoten
  • 1. Schnur um die Rollenspule legen.

  • 2. Doppelt verknoten.

  • 3. Zusammenziehen und fertig!
  •  

 

 


Karpfen Fangstatistik - Ein Projekt von Karpfenangler für Karpfenangler  
 
 
Wetter  
 
 
Insgesamt waren schon 171607 Besucher (642430 Hits) hier!